So wird die Existenzgründung zum Erfolg: Staatliche Fördermittel und Zuschüsse

Wovon hängt es eigentlich ab, ob sich ein frisch gegründetes Unternehmen erfolgreich am Markt behaupten kann oder ob es seinen Betrieb schon nach kurzer Zeit wieder einstellen muss? Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren ist natürlich die eigentliche Geschäftsidee. Nur wenn sie tatsächlich das Interesse der Märkte erweckt und es versteht, Verbraucher zu begeistern, stehen die Zeichen auf Erfolg. Auch die Persönlichkeit des Gründers spielt eine wesentliche Rolle bei der Frage, ob die Existenzgründung erfolgreich verläuft.

Disziplin und Motivation gehören hier ebenso dazu, wie die benötigten Kenntnisse und Fähigkeiten zur Leitung eines Unternehmens. Allerdings gibt es immer wieder Neugründungen, die schon nach kurzer Zeit scheitern, obwohl die zugrunde liegende Geschäftsidee gut und marktgerecht ist und obwohl der Gründer alle Eigenschaften mitbringt, die zur Leistung eines Startups erforderlich sind. In den meisten Fällen scheitern diese Neugründungen an einer mangelhaften finanziellen Ausstattung während der Gründungsphase.

Jede Gründung ist grundsätzlich mit Ausgaben verbunden. Oft müssen Entwicklungsprozesse absolviert, Anschaffungen getätigt und nötige Investitionen finanziert werden. Und selbst dann, wenn die Eröffnung des Unternehmens selber nicht mit Kosten verbunden ist, muss doch der Existenzgründer in den ersten Monaten nach dem Start seinen Lebensunterhalt bestreiten.

Das ist oftmals gar nicht so einfach, da die ersten Einnahmen im neu gegründeten Unternehmen in aller Regel einige Wochen oder Monate auf sich warten lassen. Wurden die erforderlichen Ausgaben und Kosten nicht von Beginn an sorgfältig eingeplant, dann stellen sich schon nach kurzer Zeit ernsthafte wirtschaftliche Schwierigkeiten ein. Der einzige Ausweg besteht darin, von Beginn an eine solide Finanzierung auf die Beine zu stellen, die das Unternehmen sicher durch die ersten schwierigen Monate führt.

Viele Existenzgründer machen allerdings heute die Erfahrung, dass die klassischen Geschäftsbanken nur sehr eingeschränkt dazu bereit sind, Kredite an junge Unternehmen zu vergeben, die noch keine konkreten Ergebnisse und Erfolge am Markt vorweisen können. Eine interessante Alternative in dieser Situation bilden die staatlichen Förderprogramme für Gründer und junge Unternehmer.

Hierbei handelt es sich um Fördermittel, Zuschüsse und geförderte Darlehen, die unter bestimmten Voraussetzungen in Anspruch genommen werden können und die meist mit besonders guten Konditionen verbunden sind. Schließlich ist es im Interesse des Staates, die Grundlagen für eine aktive und lebendige Gründerszene zu schaffen. Die Startups von heute bilden nämlich das Rückgrat der Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft von morgen und sind damit in ihrer volkswirtschaftlichen Situation unersetzlich.

Ganz einfach ist es dabei nicht, an öffentliche Gelder zu gelangen. Das liegt allerdings nicht an besonders hohen Hürden bei der Beantragung oder sehr komplizierten Verfahren, sondern eher daran, dass es mittlerweile eine solche Vielzahl an Fördermodellen gibt, dass selbst Experten mitunter Schwierigkeiten haben, den Überblick nicht zu verlieren.

Da gibt es Zuschüsse zum Lebensunterhalt, die speziell für Menschen mit ALG I oder ALG II Anspruch gedacht sind, Förderung für Beratungskosten und Coachings, spezielle Stipendien für Absolventen und Studenten von Hochschulen, die sich mit wissenschaftlich orientierten Projekten selbständig machen und schließlich viele unterschiedliche Förderdarlehen, die jeweils ganz verschiedene Zielgruppen ansprechen.

Das Online-Magazin INTERNETHANDEL tritt mit seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 117, Juli 2013) den Beweis dafür an, dass es für jede Form der Existenzgründung ein passendes Fördermodell gibt und vermittelt im Rahmen einer umfangreichen Titelstory das gebündelte Fachwissen zum Thema Fördermittel, Zuschüsse und geförderte Darlehen.

Der Leser erfährt hier nicht nur, welche Förderprogramme es gibt und für wen sie jeweils bestimmt sind. Er erhält darüber hinaus verlässliche Informationen über die Konditionen der verschiedenen Förderungen und wird mit vielen praktischen Tipps und Hinweisen für deren Beantragung versorgt.