Online-Supermärkte – Märkte der Zukunft?

Werden Online-Supermärkte die Märkte der Zukunft sein? Wenn es nach diversen Experten geht ist die antwort ein klares Ja. Im Moment bilden Online-Supermärkte noch eher eine Nische. Doch zahlreiche Experten gehen davon aus, dass die Einkaufsmethode Onlineshopping für Waren des täglichen Bedarf/Verbrauch künftig weiter an Bedeutung zulegen wird und in ihnen der Shopping-Trend der Zukunft liegt. Der Kaffe, frisches Obst oder Waschmittel werden dann nur noch online bestellt.

Der Gang in den Supermarkt ist für eine wachsende Klientel ein Zeitfresser„, begründet Rewe-Sprecher Raimund Esser. Immer weniger junge Leute, welche voll im Berufsleben stehen, kaufen demnach in echten Märkten ein. Im Zeitraum zwischen 2006 und 2011 ging die Zahl dieser Personengruppe um 16 Prozent zurück.

Bei unseren europäischen Nachbarn in Großbritannien hat sich der tägliche Online-Einkauf von Lebensmitteln aller Art bereits weiter durchgesetzt. Schon beachtliche 4,5 Prozent aller dort verkauften Lebensmittel wurden online bestellt. Im eigentlich technikverliebten Deutschland dagegen betrug der anteilige Prozentsatz im vergangenen Jahr nur 0,4 Prozent und umgerechnet ca. 400 Millionen Euro.